Grafikdesign – Tätigkeitsfelder


2.38322e+007

Grafikdesign – Tätigkeitsfelder

Kaum ein Beruf erlaubt es den Ausübenden, so viele verschiedene Tätigkeiten gleichzeitig oder unabhängig voneinander auszuüben wie das Grafikdesign. Weil das Grafikdesign seine Endprodukte aus verschiedenen Bereichen visueller Mediengestaltung bezieht (Fotografie, Buchdruck, Web, etc.), können auch die Aufgaben eines Grafikdesigners höchst unterschiedliche Faktoren seiner Berufsausübung darstellen. Vor allem mit dem Aufkommen elektronischer Medien und dem ständigen Ausbau des Internets ist ein gigantischer Markt für Grafikdesigner hinzugekommen.

Tätigkeitsfelder

Typografie

Mit Typografie wird der Prozess bezeichnet, der mit dem Druck eines Grafik-Design-Produktes verbunden in. Früher waren damit die notwendigen Tätigkeiten zum Druck von Printmedien wie Zeitschriften, Büchern und Prospekten gemeint, heute handelt es sich um jede Art von visueller Gestaltung mittels Schrift, Linien, Bildern und Flächen zur Erzeugung eines typographischen Raums. Von Bedeutung für die Typografie ist vor allem das Schriftdesign, das viele verschiedene Ausprägungen haben und so beispielsweise charakteristisch für ein Unternehmen werden kann.

In der Typografie geht es nicht um den Inhalt eines Textes oder einer Darstellung, sondern lediglich um ihre äußerliche Form.

Illustration

Im Vordergrund stehen bei der Illustration die Bilder. Die Illustration unterscheidet sich von der Typografie, bei der ebenfalls Bilder verwendet werden können, jedoch dadurch, dass die Bildet nur eine den Text begleitende Funktion haben. Sie ergänzen also den Text.

Grafik

Der Begriff der Grafik (auch Druckgrafik) bezeichnet das Erstellen von eigenständigen Zeichnungen ohne Vorlage. Damit sind alle Arten künstlerischer Zeichnung sowie jede technische Zeichnung und deren manuelle Vervielfältigung gemeint.

In den Arbeitsbereich eins Grafikers fallen vor allem das Erstellen von Skizzen und Modellen in den verschiedensten Berufsfeldern. So muss ein Techniker Entwürfe für ein Gerät (zum Beispiel ein Automobil) entwerfen.

Desktop-Publishing

Mit Desktop-Publishing (DTP) werden jene Aufgaben zusammengefasst, mit denen das Ziel verfolgt wird, am PC ein fertiges Drucklayout zu erstellen. Zu diesem Zweck werden Dokumente, Texte und Bilder zu einem einzigen, druckreifen Dokument vereint, das später beliebig oft vervielfältigt werden kann. Diese Aufgaben fallen heutzutage üblicherweise in den Aufgabenbereich eines Webdesigners.

Corporate Design und Logoerstellung

Das Erstellen von Logos ist vor allem im sogenannten Corporate Design von Bedeutung, dessen Ziel es ist, einem Unternehmen ein möglichst markantes und unverwechselbares Erscheinungsbild zu verleihen. Dazu gehört neben der Erstellung von Logos die Entwicklung eines typischen Firmendesigns, zum Beispiel mit eigenen Schrifttypen, Formen, Linien, Bildern und charakteristischen Farben.